Fachgebiete

 

Hier erfahren Sie mehr über die Spezialisierungen unserer Anwälte.

Unsere Spezialisierungen sind:

 

  • Familienrecht
  • Pflegekinderrecht, weitere Infos
  • Handelsrecht
  • Versicherungsrecht
  • Wirtschaftsrecht
  • Urheberrecht
  • Gewerblicher Rechtschutz
  • Lizenz- und Franchiserecht
  • Arbeitsrecht
  • Erbrecht
  • Miet- und Wohnungseigentumsrecht

 

Hier finden Sie detaillierte Beschreibungen zu unseren Fachgebieten:

 

Familienrecht

Das Familienrecht ist das Teilgebiet des Zivilrechts, dass die Rechtsverhältnisse der durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft miteinander verbundenen Personen regelt. Dazu gehören Fragen der elterlichen Sorge, des Umgangs, des Vermögensausgleichs nach einer Trennung oder Scheidung, der Abstammung eines Kindes, oder die Frage, wie Rentenansprüche nach einer Trennung oder Scheidung ausgeglichen werden. Bestandteil des Familienrechts und des Schwerpunktthemas unserer Kanzlei ist vor allem auch die im Familienrecht geregelten Rechte und Pflichten von Pflegeeltern, Inhaber von Erziehungsstellen oder Verwandten, die ein nicht leibliches Kind versorgen und betreuen. Hier stellen sich vielfältige Fragen, wenn es zum Streit mit den leiblichen Eltern über den Lebensmittelpunkt des Kindes, über Fragen des Umgangs oder sonstige Erziehungsfragen kommt. Auch auf Fragen der Vormundschaft oder Pflegschaft werden hier behandelt.

 

Pflegekinderrecht

Pflegekinderrecht umfasst die Rechte des Pflegekindes und der Pflegeeltern.

Hier können Sie mehr über Pflegekinderrecht erfahren. Zur Pflegekinderrecht Infosseite >  

 

Handelsrecht

Das Handelsrecht ist das „Sonderprivatrecht der Kaufleute". Es handelt sich um ein spezielles Gebiet des Privatrechts, obwohl es auch öffentlich-rechtliche Normen enthält.

 

Urheberrecht

Das Urheberrecht schützt die kreative Leistung vor Ausbeutung und Verfälschung. Es verschafft dem „Urheber", d.h. dem Schöpfer eines Werkes, eine Reihe von Befugnissen, z.B. Verwertungs- und Verbietungsrechte. Im digitalen Zeitalter ist die rechtliche Wahrung der wirtschaftlichen und künstlerischen Interessen des Urhebers eine ständige Herausforderung geworden. „Copy&Paste" ist einfach zu einfach.

 

Folgende häufige vermeintliche Rechtfertigungen sind übrigens untauglich...
(Beispiele aus dem Bereich unerlaubte Bildveröffentlichung):

 

„Ich habe das Bild doch von Google bekommen!"
(Antwort: Google kann keine Rechte übertragen, die ihm nicht gehören.)

 

„Es war doch kein Copyright auf dem Bild!"
(Antwort: Dass jedes Bild seinem Schöpfer gehört, muss man nicht draufschreiben.)

 

„Ich habe das Bild doch bearbeitet!"
(Antwort: Eine unerlaubte Bearbeitung macht das Vergehen schlimmer, nicht besser.)

 

„Meine Website ist doch nicht kommerziell!"
(Antwort: Das entwendete Bild zu verschenken macht die Entwendung nicht legal.)

 

„Mein Webmaster war's!"
(Antwort: Da ich mir meinen Webmaster aussuche, hafte ich für ihn.)

 

Gewerblicher Rechtsschutz (insbesondere Marken- und Wettbewerbsrecht)

Dieses Rechtsgebiet umfasst insbesondere die Bereiche Markenrecht, Recht des unlauteren Wettbewerbs, gewerbliches Urheberrecht, Geschmacks-/ Gebrauchsmusterrecht und Patentrecht. Es geht somit um geistiges Eigentum und Fair-Play im gewerblichen Bereich. Hier finden Sie die rechtlichen Mittel, um Ihr Know-How, Ihr Geschäftsmodell und Ihre Kennzeichen zu sichern und zu schützen.
In Streitfällen muss es in derartigen Rechtsfragen übrigens oft schnell gehen. Wenn ein Konkurrent z.B. Ihren Betrieb öffentlich schlecht macht oder Ihr geistiges Eigentum kopiert, können Sie nicht monatelang auf ein Urteil warten. Das Gesetz "weiß" das. Stattdessen bietet es Ihnen die rechtlichen Instrumente des einstweiligen Rechtsschutzes (Verfügungsverfahren). Aber nur richtig gehandhabt können diese Instrumente effektiv sein. Auf fachanwaltlichen Rat sollten Sie daher nicht verzichten.

 

Lizenz- und Franchiserecht

An geistigem Eigentum kann man andere mit Nutzungsrechten teilhaben lassen.
Die Nutzungsrechte, ihre Grenzen und die zu erbringenden Gegenleistungen werden in Lizenz- oder Franchiseverträgen geregelt. Es ist dabei u.a. erforderlich, sich auf inhaltliche, örtliche und zeitliche Reichweite der Nutzungsrechte festzulegen und Kündigungs- oder Verlängerungsmöglichkeiten zu bedenken. Auch gibt es Bestimmungen, die eine Partei gerne treffen würde, z.B. feste Preisbindungsvorschriften seitens des Franchisegebers, die aber schlicht verboten sind. Ohne Übertreibung lässt sich festhalten: Wer sich an dieser Rechtsmaterie ohne fachlich versierte Rechtsberatung versucht, der tappt im Dunkeln und gefährdet sein Projekt.

 

Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht regelt das Verhältnis von Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie der Betriebsräte. Da das Arbeitsrecht nicht kodifiziert, das heißt nicht nur in einem einzigen Gesetz enthalten ist, gilt es für Sie unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Belange und Ziele die richtige Strategie zu entwerfen. Dabei legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Meidung von Konflikten durch die Gestaltung und/ oder Überprüfung der Arbeitsverträge, das richtige Vorgehen bei Einstellung und Entlassung von Mitarbeitern, bei Erhalt einer Kündigung, Versetzung, Mobbing, Betriebsänderungen und Betriebsübergängen. Kommt es zum Konflikt sind besonders im Arbeitsrecht sehr viele kurze Fristen im Arbeitsvertrag ( Ausschlussfristen ), Tarifvertrag, und nach Gesetz zu beachten, um ggfs. den Gerichtsweg zu beschreiten. Wir sind daher umgehend für Sie.